Elke Dreier

24.06 bis 29.07.2016

Die Videoprojektion "Motion Fixes Motion Pattern" von 2014 zeigt  11 Videosequenzen, die fragmentarisch einen weiblichen Körper bilden und sich dabei synchron bewegen. Anfangend mit dem Arm formt jedes Körperteil kontinuierlich ein Quadrat. Die kontrollierte Bewegung jedes einzelnen Körperteils verhindert so das Lesen der Körpersprache.

Mehr zur Künstlerin finden hier 

 

Elke Dreier lebt und arbeitet in München. Sie bekam bereits mehrere Preise und Stipendien: 

2016 Atelierförderung der Stadt München, 

2015 Debütantenförderung des Bayerischen Staatsministeriums und 

        Projektförderung der Erwin und Gisela von Steiner Stiftung,

2014 Max von Widmann Kunstpreis,

2011 Oskar Karl Forster Stipendium.

 

Mehr zur Künstlerin finden Sie hier

Zurück